HR-Fundgrube: Virales Employer Branding, Monster DNA, Personalberater, Spam-Bewerbungen, Facebook-App

Veröffentlicht am Veröffentlicht in HR-Fundgrube

Welche spannenden Themen wir letzte Woche zum Thema Karriere und Recruiting im Netz gefunden haben, können Sie in unserem Karriere-Blog für Fach- und Führungskräfte in Ruhe nachlesen. Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Karriere-Beschleuniger

Recruiting-Tipps

  • Hauptsache Aufmerksamkeit – So lautet der Grundsatz der viralen Verbreitungsstrategie. Auch Unternehmen sollten hinsichtlich ihres Employer Brandings innovative Ansätze zeigen um in aller Munde zu sein. Sehen sie einige gelungene Beispiele.
  • Was Personaler weder hören noch sehen wollen. Spam ist ein weit verbreitetes Phänomen. Wir hoffen nur, dass sich HR-Abteilungen in Zukunft nicht vermehrt mit solchen „Spam“-Bewerbungen auseinander setzen müssen.
  • Employer Branding auf Facebook. Mit schätzungsweise 4,5 Millionen erwachsenen deutschen Nutzern verdrängt Facebook so langsam das deutsche Pendant StudiVZ und glänzt mit täglich neuen Applikationen und Erweiterungen. Damit ein Unternehmen Bestandteil einer täglichen Facebook-Kommunikation werden kann, hat Atenta die Facebook-Applikation jobstriker entwickelt. Unter Anderem können die Mitarbeiter eines Unternehmens die Stellenangebote ihres Arbeitgebers mit einem eigenen Jobs-Tab in ihr Facebook-Profil einbinden und sich gegenseitig Jobs empfehlen. Wir finden die Applikation sehr gelungen.
  • Treffsichere Ergebnisse mit Monster DNA – So heißt die neue Suche von Monster. Monster steigt mit dem gekauften Unternehmen Trovix in die semantische Suche mit ein. Ein erstes Fazit dazu gibt es auf blogaboujob.de. Eine Zeitleiste für die Veröffentlichung in Deutschland hatten wir vor einigen Wochen bereits gepostet.

Und hier noch ein – wie wir finden – gelungenes Employer Branding Video.

Wir wünschen eine erfolgreiche Woche.