HR-Fundgrube: Anonymer CV, pfiffige Bewerbungen, Twitter im Recruiting, attraktive Arbeitgeber

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Diesmal kommt unsere HR-Fundgrube zum Anfang der Woche. Hier wieder eine Auswahl von Karriere- und Recruiting-Tipps, die wir lesenswert fanden.

Karriere-Beschleuniger

quelle-sekretaerinnen
Fünf Chef-Sekretärinnen von Quelle bewerben sich per Plakat
  • Unkonventionelle Bewerbungen können großes Aufsehen verursachen. Fünf Chef-Sekretärinnen von Quelle bewerben sich per Plakat.
  • Auf die Fähigkeiten kommt es an. In Frankreich startet die Testphase für anonyme Lebensläufe. Damit soll Diskriminierung verhindert werden. Auch bei Talential.com anonymisieren wir die Lebensläufe und schaffen für Bewerber eine objektive Ausgangslage. Ohne eine entsprechende Plattform gestaltet sich das Kontaktieren anonymer Kandidaten schwierig, wie Eva Zils richtigerweise anmerkt.
  • Bald ist Jahresende und es stehen die Leistungsgespräche an. Ein guter Zeitpunkt, um auch das Thema Gehalt anzusprechen, denn: „Wer nie fragt, bekommt nie mehr Geld“. Was Sie bei der nächsten Gehaltsverhandlung beachten sollten.
  • Das Bewerbungsgespräch ist keine Einbahnstraße. Verstärkt bewerben sich Unternehmen bei den Kandidaten. Sie sollten sich daher gut überlegen, ob das Unternehmen auch zu Ihnen passt.  Deshalb hier die drei Dinge, die man über das Untenehmen im Bewerbungsgespräch lernt.

Recruiting-Tipps

  • Es ist kein Geheimnis, dass Mitarbeiter der größte Wert eines Unternehmens sind. Auch in Zeiten von wirtschaftlicher Unsicherheit ist daher „Employee Retention“ von großer Bedeutung. Unternehmen die in Ihre Mitarbeiter investieren haben einen Wettbewerbsvorteil und bessere Chancen gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Sieben Strategien, wie Sie Ihre Mitarbeiter an das Unternehmen binden.
  • Seit August stehen schon wieder die Schokoladen-Weihnachtsmänner und Lebkuchen im Supermarkt. Mittlerweile sind es noch gut 6 Wochen bis Weihnachten. Daher gibt es hier Tipps für eine gelungene Weihnachtsfeier.
  • Twitter ist in aller Munde, aber lohnt sich Twitter auch für das Recruiting? Eine Einschätzung wofür Sie Twitter im Recruiting nutzen sollten und sieben Wege wie Sie über Twitter Mitarbeiter finden.
  • 120.000 Studenten haben gewählt und heraus kam ein Ranking der 50 attraktivsten Arbeitgeber der Welt – Ein Suchmaschinenriese führt die Liste an, aber auch namhafte deutsche Unternehmen sind dabei.
  • Ein ganz anderes Arbeitgeber-Ranking hat Bernd Schmitz, Blogger und Leiter des Hochschulmarketings bei Bayer, ermittelt. Über die neue Recruiter-Funktion in Xing hat er die Wechselwilligkeit der Mitarbeiter untersucht. Mit interessanten Ergebnissen.

Es gibt ein paar kleinere Unternehmen, die auf einem guten Weg zu einem attraktiven „Employer Brand“ sind. Dass ein gutes Unternehmensklima dazu gehört beweist das folgende Video, in dem die Mitarbeiter eine Menge Spaß haben. Hat jemand eine Idee welches Unternehmen das ist?

Wir wünschen einen schönen Start in die Woche.

Ein Gedanke zu „HR-Fundgrube: Anonymer CV, pfiffige Bewerbungen, Twitter im Recruiting, attraktive Arbeitgeber

Kommentare sind geschlossen.